Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /homepages/7/d13524915/htdocs/digi500/promotionblog/wp-content/plugins/wordpress-mobile-pack/frontend/sections/show-rel.php on line 37

Kauf Qualität dann bist Du auf der sicheren Seite

…. dachte ich als ich meine Drucker kaufte. Bei Druckern zahlt man ja in der Regel sowieso. Wenn nicht beim Kauf dann später. Oder beim Kauf und man hat dann später seine Ruhe. Dachte ich zumindest als ich mich für Qualitätsprodukte von HP entschied. Als Farblaser entschied ich mich für den CLJ 3800N. Ein SUPER Gerät, schnell, sparsam und bisher ohne Probleme. Bisher…

Als die schwarze Cartridge anmeckerte dass es dem Ende zuging bestellte ich eine neue und wollte die, in letzter Minute natürlich, kurz austauschen. Alte raus, vorsichtig die neue rein. Klappe zu. Wird nicht erkannt. Super. Wäre ja auch zu schön gewesen. Gleiches Spiel von vorne. Cartridge raus- mal reingeschaut, wieder reingeschoben. Klappe zu. Fehlermeldung. Drucker aus. *Ärger Stufe 1*
Gedankenblitz. Klappe auf, gelbe Cartridge raus. Verglichen ob da ein Rädchen anders steht und deshalb das *-Ding nicht erkannt wird. Nein, sieht alles gleich aus. Ob das bei cyan auch so aussieht? Cartridge raus, verglichen. Alles im grünen Bereich. Alles wieder rein & Drucker an. Überraschung! Jetzt werden schwarz, yellow & cyan nicht mehr erkannt. *Ärger überspringt Stufe 2 und 3 und steht bei Stufe 4* Das Wort Neurodermitis-Schub gewinnt schlagartig seit langem mal wieder an Bedeutung. Es fängt schon an zu kribbeln…

Also gut. Kein Problem, man hat ja einen Servicevertrag abgeschlossen. Feierabend. Die Karten die noch gedruckt werden sollen können noch ein oder zwei Tage warten.
Heute dann, mit dem Handy natürlich, bei 0180 … angerufen. Die nervige Menueführung auch hinter mich gebracht um dann endlich den Supporter am anderen Ende zu haben. Endlich- ein Mensch…. Das Problem beschrieben und sofort Antwort bekommen. Da brechen beim Austausch Kontakte ab. KLASSE! SUPER SACHE! Aber ist ja, wie schon gesagt kein Problem.

Vor-Ort-Service. Er könne mir aber leider nicht sagen wann der Mann kommt. Kann morgen sein, kann aber auch erst übermorgen sein. Er hat schon einen Fall gehabt bei dem er, bedingt durch eine Bestellung, erst nach 10 Tagen kam. Da ich vornehmlich Nachts, bis morgens um 05/ 06.00 Uhr arbeite, bin ich aber auch nicht gewillt mehrere Tage auf Abruf hier zu sitzen ob jemand komme oder nicht. Also schafft man den Drucker in´s 40km entfernte Aschaffenburg zu meinem Systemhaus und die Reparatur wird dann dort vorgenommen. Ist zwar nervig, müsste aber so mit dem geringsten Zeitaufwand zu handeln sein.

Ich hab ja auch noch einen zweiten Drucker aus dem gleichen Hause. Business Inkjet 2600 / A3 Tinte. So kann ich wenigstens den täglichen Schriftverkehr hinter mich bringen. Falls hier noch eine Farbpatrone leer werden sollte habe ich noch je eine auf Lager. Schwarz wurde erst eine extra große reingemacht. Da ich dieses Gerät sehr selten benutze wunderte ich mich nicht daß als erstes die fast leere Magenta angemeckert wurde. Ok, kein Problem. Alte raus neue rein.

Funzzt. Druckjob gestartet. 10 Blätter. Oh- er ackert! Schöne Geräusche aus dem Nebenraum klingen in meinen genervten Ohren. Pause? Stille? Der wird sich doch wohl nicht die Daten für jedes Blatt einzeln holen? Soll er doch. Bearbeiten wir die E-Mails in der Zwischenzeit…
Als mir die vermeintlich gedruckten Blätter später wieder einfielen ging ich in den Nebenraum um sie zu holen. Cool, da liegt ja auch eines. Und eine rote Lampe blinkt auch.
Und im Display läuft eine F e h l e r m e l d u n g: Patrone schwarz abgelaufen! Abgelaufen? Bin ich denn im falschen Film? Die wurde erst eingesetzt! Fakt ist dass die Patrone ein „Haltbarkeitsdatum“ hat das den Drucker lahmlegt wenn dies überschritten ist. OHNE WORTE. Hab dann ein wenig rumgesucht und gefunden dass man dies umgehen kann wenn man im Bios das Datum zurücksetzt. Was ich mache- keine Ahnung. Die Ärgerskala ist mittlerweile bei *8* und ich ziehe es aus gesundheitlichen Gründen vor die Rechner runterzufahren und nach Hause zu gehen. Vielleicht fahr ich die auch nicht einmal mehr runter sondern klappe den Hauptschalter im Flur auf 0…

Zum Satz „kauf Qualität…“ stehe ich momentan so dass ich mir als nächstes, wenn es um Drucker geht zumindest, einen Billigheimer kaufe den ich dann guten Gewissens in die Tonne kloppe wenn die Patronen leer sind. Dabei hab ich dann wenigstens nicht das Gefühl abgezockt zu werden.

09.10.2007
Anruf beim HP-Support (01805 5133 – ich kenn die schon auswendig)
Als ich das Problem mit der abgelaufenen Patrone schilderte, konnte der (übrigens sehr nette) Supporter wenigstens noch lachen. Eine Überlistungsmöglichkeit bestehe leider nicht, teilte man mir mit. Der Chip auf der Patrone könne nicht überlistet werden. Ich käme nicht umhin mir eine neue Patrone zu kaufen… Ich werde mal das mit dem Bios probieren (Rechnerzeit zurückstellen) – wenn das nicht funktioniert, werde ich wohl nicht umhin kommen eine zu 100% volle Patrone zu entsorgen und mir für das letzte Produkt das ich aus diesem Hause erworben habe eine neue Patrone zu bestellen.

Weitersagen ...
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Identi.ca
  • Google Bookmarks
  • Digg
  • LinkedIn
  • Live

1 Kommentar zu „Kauf Qualität dann bist Du auf der sicheren Seite“