Salzgrotten / Salzgrottenbau

Die Wirkung des Salzes
Um das persönliche Wohlbefinden zu verbessern, wird heute vieles möglich gemacht und man erinnert sich auch wieder an die Heilkraft der Steine. Auch das Salz ist ein Stein, ein Naturstein, jahrmillionenalt, aber auch schon in der Antike als probates Heilmittel bekannt und anerkannt, zum Beispiel zur Behandlung von Wunden und zur Vorbeugung vor Infektionen. In der heutigen Zeit erlebt der Salzstein seine Wiederentdeckung und vielseitigen Nutzung. Er ist auch für seine heilende Wirkung bei der Behandlung von Asthma und Bronchitis, oder bei vielen Hautkrankheiten, wie Schuppenflechte, Akne oder gar bei Neurodermitis.
Um diese Salzsteine auch nutzen zu können, werden in Wellnessanlagen, aber auch vermehrt im häuslichen Bereich, Salzgrotten oder Solegrotten, eingerichtet.

In den Salzgrotten atmet man reine und ionisierte Luft ein, die das allgemeine Wohlbefinden verbessert. Durch Solestäuber wird die Atemluft mit wertvollen Mikroelementen, wie Eisen, Kalium, Calcium, Brom Jod und Magnesium und anderen Mineralien angereichert. In dieser salzhaltigen Luft findet man auch große Mengen von Natriumchlorid, das pilzhemmend und antiallergisch wirkt. Es ist auch medizinisch bestätigt, dass dieses Mikroklima viele Beschwerden lindern kann und der Heilungsprozess vieler Krankheiten positiv beeinflusst wird. Zu den Erkrankungen gehören Allergien, Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Herz- und Gefäßkrankheiten und alle Erkrankungen der oberen Luftwege, sowie Bronchial- und Lungenkrankheiten.

Materialien und Salzgrottenbau
Heute gibt es die Möglichkeit, in den Wellnessanlagen Salzgrotten mit Salzsteinen als richtige Wohlfühloasen zu schaffen. Man kann die wohltuende Wirkung der echten Sole genießen. Für den Körper ist so ein Aufenthalt pure Entspannung und Regeneration. Besondere Hilfsmittel sind der Einbau von Salzbetten und einem Intensiv-Solevernebler, der die Atemluft gezielt mit Mikrobestandteilen anreichern kann.
Um die Wirkung dieser Solegrotten zu verstärken, greift man immer öfter auch auf andere Mineralien zurück. So finden zum Beispiel Amethyste, Achate oder schöne Aquamarine Verwendung zusammen mit Marmor, Bergkristallen, Kunziten und Jaspis. Man könnten die Aufzählung noch auf Onyx, Jade; Hämatite und Malachite noch erweitern, sie alle liefern den Baustein für eine wundervoll gestaltete Wellnessanlage. Eine besonders schöne Wirkung erzielt man durch hinterleuchtete Salzsteine, die ein einzigartiges und wärmendes Flair entstehen lassen.

Auch der Salzgrottenbau hat sich weiter entwickelt. Ob in großen Spa-Anlagen oder in kleinerer Form im eigenen Haus, stets kann man von einer Veredlung des eigenen Erholungsumfeldes ausgehen. Man kann sich eine Art Salzhöhle bauen lassen, mit einem Soletauchbecken, ganz in einem Höhlencharakter mit gebogenen Decken, unregelmäßigen Wänden und Stalaktiten an der Decke.
(Siehe:  Salzgottenbau, Fa. Marmor Miseer aus Klingenberg a. Main/ English: Salt-Caves.com)  Ausgeklügelte Beheizungssyteme mit entsprechender Entfeuchtung und Belüftung schaffen ein besonderes Klima. Als besonderes Highlight passen dazu noch beheizte Salzliegen; die der Form des Körpers angepasst sind. Die Wände können zusätzlich durch Hinterleuchten verziert werden, sie zaubern eine optische Wärme in den Raum, die durch das Einspielen von sanfter Musik noch verstärkt werden kann.

Diese Salzgrotten bieten die vollkommene Entspannung, verbunden mit einer vollkommenen Harmonie für den Körper, den Geist und die Seele. Unterstützt wird dieses Glücksgefühl dadurch, dass aus dem Raum, der für die tägliche Körperpflege bestimmt war, eine private perfekte Oase der Entspannung und des Wohlfühlens geworden ist, die auch objektiv für das gesundheitliche Wohlbefinden verantwortlich ist.
Möglich ist der Bau solcher Räume nur durch ein hohes Maß an fachlichem Wissen, eine vielseitige und umfassende Erfahrung in der Verarbeitung edler Steine und eine große Kreativität, die es ermöglicht, sich diese Räume vor der Fertigstellung ideell vorzustellen und zu planen. Das alles findet man nur in ausgewählten Firmen, die auch über das notwendige technische Know-how verfügen.

Weitersagen ...
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Identi.ca
  • Google Bookmarks
  • Digg
  • LinkedIn
  • Live

Kommentieren ist momentan nicht möglich.